Artikel

Kinderfreizeit Ringelstein 2018

Ein Reiserückblick

Für die 24 Teilnehmer*innen der Ringelstein-Freizeit der Evangelischen Jugend im Kirchenkreis Paderborn gab es auch in diesem Jahr wieder viel im Bürener Wald zu entdecken und zu erleben. Das fünfköpfige Freizeit-Team unter der Leitung von Jugendreferentin Vanessa Küting nahm die 8 bis 12-jährigen Kinder in der ersten Herbstferienwoche am Jugendwaldheim in Ringelstein in Empfang. Das Programm startete am Montag mit einer allgemeinen Haus- und Hofführung. Dort wurden den Kindern unter anderem die Feuerstelle, die Werkstatt, der Heizofen und das Waldstadion mit dem kleinen Bach gezeigt. Anschließend durfte noch die Gegend erkundet werden, wobei feste Schuhe von Vorteil waren, denn es ging kreuz und quer durch den Wald.

Jeden Morgen wurden die Kinder vom Team geweckt, um gemeinsam in den Tag zu starten. Für die Frühaufsteher gab es jeden Morgen die Möglichkeit, mit einem der Teamer im Wald nach Tieren Ausschau zu halten. Dienstags bis Donnerstags ging es frisch gestärkt nach dem Frühstück in kleine Unterrichtseinheiten, wo die Kinder mehr über den Wald und seine Bewohner erfahren konnten.

Die Kinder konnten, eingeteilt in Gruppen, drei verschiedene praktische Waldeinsätze im Wechsel erleben. Zum Beispiel wurden auf Obstwiesen Äpfel und Birnen gepflückt, sowie Eicheln gesammelt, diese wurden dann am Mittwoch zur Saftpresse gebracht, wo die Kinder zuschauen konnten, wie aus dem selbst gepflückten Obst Saft gepresst wurde. Natürlich konnte auch tatkräftig den Förstern beim Hochsitzbau, Holz sammeln und Bäume schälen geholfen werden. Dank des guten Wetters hat das Werken umso mehr Spaß gemacht! Zudem konnten die Kinder für den hauseigenen Holzofen Feuerholz hacken.

Ein Highlight folgte am Donnerstagnachmittag. Dort konnten die Kinder bei den Waldspielen zeigen, was sie in der Woche gelernt hatten. Alle Teilnehmer*innen waren hochmotiviert beim Baumstämme zersägen, Klettern und noch einigen anderen Disziplinen, die beste Leistung für ihr Team zu erbringen.

Die freie Zeit zwischen den Programmpunkten nutzten die Kinder zum Tischtennisspielen, malen, tanzen und "Werwolf" spielen. Beim Abendprogramm wurden dann Drachen gebastelt, das Chaosspiel verlangte Durchhaltevermögen und Teamgeist und bei der Nachtwanderung mussten sich die Kinder auch mal dem Wald bei Nacht stellen. Am letzten Abend gab es noch ein gemütliches Lagerfeuer mit Stockbrot und Marshmallows. Als Tagesausklang wurde jeden Abend eine fortführende Geschichte gelesen.

Insgesamt war es für die Gruppe eine erlebnisreiche und spannende Woche mit vielen neuen Erfahrungen und vor allem viel Spaß! Wir hoffen, dass die nächste Ringelstein-Freizeit genauso schön wird und wir vielleicht sogar ein paar bekannte Gesichter wiedersehen.

Euer Ringelstein-Team